Seien Sie ein Profi! Vom Möchtegern-Networker und Amateur zum Network Marketing Profi

goprobook4(aus dem Buch von Eric Worre: GO PRO – Seven Steps to becoming a Network Marketing Professional)

Eric Worre ist ein anerkannter amerikanischer Network Marketing Trainer und Coach mit reichlich fünfundzwanzig Jahren Erfahrung in der Branche. 2009 gründete er seine Webseite NetworkMarketingPro.com als freie Ressource mit Trainingsvideos, Interviews mit erfolgreichen Networkern und weiteren wertvollen Informationen.

Vor einigen Monaten hat er sein erstes Buch geschrieben und veröffentlicht, ‚GO PRO – 7 Steps to becoming a Network Marketing Professional‘, mit kostbaren Tipps und Erfahrungsberichten aus seiner langjährigen Praxis als Networker sowie als Trainer und Coach. Ich habe das Buch in der Kindle-Version gekauft und es sehr schnell durchgelesen, knapp 4 Stunden, spannend, kurzweilig und gespikt mit tollen Tipps und Ideen wie man professionell vorgeht und damit ein erfolgreiches Network Marketing Unternehmen aufbaut. Webseite und Buch sind (jedoch) auf Englisch.

Da nun aber nicht jeder des Englischen so Herr ist, dass Zuhören und Lesen ohne Mühe möglich sind, möchte ich hier gerne über dieses Buch schreiben und den Inhalt weitergeben: die Branche braucht Network Profis, keine Amateure und Möchtegerns, sondern echte Profis!

Wie wird man denn nun Network Marketing Profi?

Was unterscheidet einen echten NetworkMarkerting-Profi von einem Möchtegern-Networker und von einem Amateur?

Network Marketing ist nicht perfekt … es ist nur BESSER

Wenn Sie dabei sind, sich auf Network Marketing einzulassen, entscheiden Sie sich ein Profi zu werden.
Entscheiden Sie sich Profi zu sein.
‚GO PRO‘

Es gibt drei Kategorien von Menschen im Network Marketing. Jeder kennt sie, der in dieser Branche tätig ist, und jeder hat sie auch selbst schon durchlaufen.

Möchtegern-Networker

Möchtegerns behandeln diesen Beruf wie ein Lotterieschein. Sie hoffen auf das große Los mit so wenig Aufwand wie möglich. Am Anfang ist fast jeder ein ‚Möchtegern‘ und hofft irgendwie mit schwimmen zu können. Vielleicht stellen sich gleich zu Beginn einige positive Ergebnisse ein, die erstmal kurzzeitig motivieren. Aber in der Möchtegern-Kategorie zu bleiben ist nicht die beste Idee. Meist wechselt man dann in die Amatuer-Liga.

Amateur-Networker

Amateure fokussieren sich auf unterschiedliche Dinge.
Eines davon ist wahrscheinlich Glück. Man hofft vielleicht tatsächlich, so viel Glück zu haben, dass man den Senkrechtstarter sponsert, durch dem man zum Reichtum aufsteigt.  Die meisten haben schon Geschichten gehört, von Menschen, deren Leben sich auf diese Weise dramatisch verändert hat. In Wirklichkeit, selbst wenn einige dieser Geschichten wahr sind, nützt es unserer Branche nicht wirklich, weil es die Menschen dazu verleitet ihre Zeit damit zu vergeuden, auf das große Los zu hoffen.
Das Zweite worauf man sich als Amateur fokussiert ist das Timing. Man ist immer in Sorge wegen des Timings. Die Fragen die sich Eric Worre in seinen Anfangszeiten oft stellte, sahen in etwa so aus: Bin ich früh genug eingestiegen? Könnte ich der jüngste Top-Verdiener in der Firma sein? Wie viele Führungskräfte gibt es bereits in meinem Gebiet? Sind da zu viele, die miteinander konkurrieren? Gibt es genug Menschen, um wirklich in den Fluss zu kommen? Wie war die Firma? War sie zu groß? Habe ich den Höhepunkt verpasst? War sie zu klein? Die Angst nicht zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und im richtigen Geschäft oder der richtigen Firma zu sein, scheint immer präsent zu sein.
Das Dritte ist die Positionierung: ist es die richtige Organisation in der ich bin? Haben andere Menschen eine bessere Position als ich? Vielleicht habe ich nicht die richtige Upline. Könnte ich es woanders besser haben?
Und das Vierte worauf ein Amateur fokussiert, sind die Abkürzungen. Man hält immer Ausschau nach dem einen Angelpunkt. Jede Gelegenheit, die einem über den Weg läuft, scheint günstiger zu sein. Anzeigen in Zeitungen? Ok. Flyer in einer Einkaufsmeile verteilen? Klar. Von Tür zu Tür gehen? Man kann’s ausprobieren. Was damit gemeint ist, ist dass jedes Mal, wenn man einen neuen Ansatz von jemandem irgendwo in der Welt hört, man aufspringt, in der Hoffnung, eine Abkürzung zu entdecken.

Die Entscheidung Profi zu werden macht den Unterschied aus. 

Wikipedia definiert einen Profi als „Eine Person, die dafür bezahlt ist, eine spezielle Serie von Aufgaben zu übernehmen und diese für einen Betrag zu vollenden“. Eric Worres Definition eines Profis im Network Marketing ist „Eine Person, die erfahren ist in den Fähigkeiten, die erforderlich sind um eine große und erfolgreiche Network Marketing Organisation aufzubauen.“

Professionelle Sportler widmen endlose Stunden der Vorbereitung eines Wettbewerbs, aber wenn sie ins Network  Marketing einsteigen, würden sie sch nicht einen Tag die Mühe machen, die Fähigkeiten dafür zu erlernen.
Ärzte widmen Jahrzehnte ihres Lebens und enormen finanziellen Aufwand, um ihren Beruf zu erlernen, aber wenn sie ins Network Marketing einsteigen, würden sie nicht einen Monat fürs Lernen und Erfahrung sammeln investieren, um ein Profi im Network Marketing zu werden.

Malcom Gladwell zeigt in einer Studie, dass es in etwa 10.000 Stunden Praxis braucht, um in einer Sache Expertenstatus zu erreichen. Mit vier Stunden Praxis am Tag, würde sich das auf sieben Jahre summieren. Diese Formel lässt sich auf Network Marketing genauso übertragen. Es braucht etwa sieben Jahre um Weltklasse zu werden. Die gute Nachricht, dieser Beruf vergibt sehr viel, und man kann viel Geld verdienen bereits während man zu einem Experten wird. Der Trick ist, nicht selbstgefällig zu werden und aufzuhören zu lernen, während man verdient.

Werden Sie Profi! Hören Sie auf, sich auf Glück, Timing, Positionierung und Abkürzungen zu fokussieren.
Fokussieren Sie sich stattdessen auf die Fähigkeiten und verpflichten Sie sich sie zu üben, üben, üben und nochmals zu üben, bis Sie sie beherrschen.

Sie werden sehen: wenn Sie sich entscheiden Profi zu werden, wird Ihre Gruppe wachsen. Menschen spüren den Fokus auf die Verpflichtung zum Besten und sie wollen ein Teil davon sein. Vielleicht haben Sie das in Ihrem Leben auch schon mal erlebt, wenn Sie im Umfeld eines Menschen waren, der sich zum Besten verpflichtet hatte, ein Coach, eine Führungskraft, ein Freund, ein Lehrer. Wie haben Sie sich gefühlt? War es inspirierend? Sie werden feststellen, Sie werden eine Inspirationsquelle für Andere sein, wenn Sie diese wichtige Veränderung vornehmen.

Grundsätzlich gilt:

wenn Sie sich entscheiden in diesen wunderbaren Beruf einzusteigen, entscheiden Sie sich, es richtig zu machen und behandeln sie es wie einen Beruf.  Wenn Sie Profi werden, ist dieses Geschäft großartig. Wenn Sie ein Möchtegern oder Amateur bleiben, werden Sie schlecht darin sein.

Eric Worre sagt: „…Sie werden bemerkt haben, ich benutze sehr viel das Wort ‚Beruf‘. Ich tue das mit Absicht. Network Marketing ist mehr als nur ein Projekt. Es ist ein Beruf. Wenn Sie es richtig machen, ist es wahrhaftig eine Entscheidung für eine Karriere. Es kann Sie aus einem Job rausholen, der Sie nicht glücklich macht, hin zu einer selbst gewählten Unabhängigkeit.“

Mit diesen Worten schliesst Eric Worre jeden seiner Beiträge: „Meine Damen und Herren, mein Wunsch für Sie ist es, dass Sie entscheiden Network Marketing Profis zu werden – dass Sie Profis sind, weil es ein eindeutiger Fakt ist, dass wir den besseren Weg haben. Lassen wir es die Welt wissen“.

Warum sollte es in Zukunft nicht selbstverständlich sein, dass Menschen von sich sagen:

  • ich bin Arzt, aber ich bin auch ein Network Marketing Profi.
  • ich arbeite im Bau, aber ich bin auch ein Network Marketing Profi.
  • ich bin Sportler, aber ich bin auch ein Network Marketing Profi.

Je mehr Menschen das hören, desto mehr Menschen in der Welt werden bereit sein für einen besseren Weg.

Bleiben Sie dran… es geht weiter!

www.NetworkMarketingPro.com

(aus dem Buch von Eric Worre: GO PRO – Seven Steps to becoming a Network Marketing Professional)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s